Weißkohl Karotten Lauch Quiche

Zutaten Teig

250g Mehl

120g Butter

5El kaltes Wasser

1Prise Salz

Nach belieben 2 TL Rosmarin

Etwas Butter und Mehl um die 28er Form einzufetten. Erbsen oder Semmelbrösel um den Teig zu backen.

Zutaten Füllung

600g Weißkohl

3 Karotten

1 Stange Lauch

2 große Zwiebeln

1 EL Kümmel

2 Eier

1 Becher Schmand

50 ml Weißwein

Muskatnuss, Pfeffer, Salz nach belieben

Zubereitung

  1. Zunächst den Teig zubereiten. Hier für die Zutaten vermischen und zu einem Teig kneten. Dieser kommt für 30-60 Minuten in den Kühlschrank. Je länger der Teig geht, desto mürber wird er.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einer großen Pfanne goldgelb anbraten. Den Weißkohl vom Strunk befreien, in dünne Streifen schneiden und zu den Zwiebeln geben. Die Karotten und den Lauch in dünne Scheiben schneiden und zu dem Kohl geben. Nun alles mit dem Weißwein ablöschen, die Gewürze (Kümmel, Muskatnuss, Salz und Pfeffer) dazugeben und für 5 Minuten dünsten lassen. Den Backofen bei 180° vorheizen.
  3. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und für eine 28 Form ausrollen, den Rand nicht vergessen. Den Boden mit der Gabel ein paar mal einstechen Semmelbrösel /Erbsen auf den Boden geben und ca 15 Minuten backen. Währenddessen kann der Weißkohl usw. abkühlen.
  4. In einer Schüssel die Eier mit dem Schmand verquirlen und evtl etwas würzen mit Salz und Pfeffer. Nun alles mit dem abgekühlten Gemüse vermischen und falls Semmelbrösel verwendet wurden in die Form geben. Beim blind backen mit Erbsen, diese zuerst entfernen.
  5. Die Quiche für 30-45 Minuten im Ofen backen lassen.

Generell lässt sich das Rezept mit verschiedenem Gemüse zubereiten.

Mediterraner Brotauflauf

Zutaten

ca. 300g alte Brotwürfel

3 mittlere Tomaten

200ml passierte Tomaten

1 halbe Zucchini, wenn man zu viel hat auch eine ganze

1-2 Paprikaschoten

1 große Zwiebel und 2-3 Frühlingszwiebeln

Basilikum und Oregano

1 Prise Salz und Pfeffer

2 Knoblauchzehen

100 – 150g Geriebener Parmesan oder Edamer

Sonnenblumenöl zum anbraten

Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebel in klein würfeln schneiden und mit dem Öl sowie Knoblauch anbraten.
  2. Die Zucchini, Tomaten und Paprika in größere Würfel schneiden. Die Kräuter klein hacken.
  3. Nun alle Zutaten, außer dem Käse zusammen in einer Auflaufform mischen. Nun den Käse darüber verteilen und für ca 30-40 Minuten im Backofen bei 180° backen. Bei meinem alten Ofen sind es 200°

Wenn man z. B. Oliven, Auberginen oder auch Kapern zu Hause hat kann man diese auch mit untermischen.

Arabischer Linsensalat mit grünen Bohnen

Zutaten

200 g grüne Bohnen

1 Tasse Linsen

1/2 Grurke

3 mittlere Tomaten

1 kleine Zwiebel

4 EL Zitronensaft oder Essig

1 Knoblauchzehe

1 TL Kreuzkümmel

1 Prise Salz und Pfeffer

3 EL Olivenöl

6 Stiele Minze

6 Stiele Petersilie

Zubereitung

  1. Zunächst die Linsen mit zwei Tassen Wasser zum kochen bringen. Je nach Linsenart die Garzeit beachten. Erst am Ende etwas salzen. Danach das Wasser abgießen.

2. Die grünen Bohnen putzen, in kleinere Stücke brechen und in einem Topf mit Wasser gar kochen, ca 20 Minuten. Auch hier das Wasser abgießen. Man kann die Bohnen auch mit zu den Linsen geben und zusammen kochen.

3. Die Tomaten würfeln, die Gurke vierteln und in Stücke schneiden. Die Minze und die Petersilie fein hacken

4. Die Zwiebel würfeln und mit dem gepressten Knoblauch kurz anbraten und unter die fertigen Linsen mischen. Danach die Gurken, Tomaten, Gewürze, Zitronensaft, Olivenöl und Kräuter dazugeben und untermischen. Nun den Salat für 30 Minuten stehen lassen.

Der eigentliche Salat wird ohne grüne Bohnen gemacht, die hatte ich aber noch übrig.

Rote Beete Chips

Zutaten

3 Knollen Rote Beete

2 TL Olivenöl

1 Prise Salz

Dill, Rosmarin oder Thymian nach belieben

  1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Die rote Bete schälen und mit einem Messer oder Hobel in sehr dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Ca. 40 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten die Scheiben kurz wenden, dann weiterbacken.
  4. Die fertigen Chips aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und nach Belieben noch mit etwas Salz und z. B. gehacktem Dill bestreuen.

Rote Beete Rouladen

Zutaten für 4 Personen

Stiele und Blätter von 6 Rote Beete Knollen

1 mittlere Zucchini, 1 große Karotte mit Grün, 1 große Zwiebel, Polenta, 1 kl Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer nach belieben, 1 Prise Liebstöckel und Bohnenkraut, 1 Prise Paprikapulver edelsüß, 1 EL Rapsöl zum anbraten

Zubereitung:

Die Zwiebel würfeln, die Karotte waschen, in kleinere Würfel schneiden und beides in einer großen Pfanne anbraten.

Die Stiele von den Rote Beeteblättern abschneiden, in kleine Stücke schneiden und zu den Karotten geben. Die Rote Beete Knollen kann man auch schälen, würfeln und dazugeben. Ich habe sie aber für Ofengemüse verwendet.

Währenddessen die Zucchini klein schneiden und das Karottengrün hacken. Alles in die Pfanne geben und mitanbraten.

Nun die Gewürze dazugeben und unterrühren. Danach eine Tasse Wasser in die Pfanne geben und so viel Polenta dazu geben, das es eine sämige Masse wird. Dann alles 2 Minuten weiter kochen bis alles noch etwas eingedickt ist.

Die Rote Beete Blätter waschen und in einem Topf mit kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren.

Auf ein großes Rote Beete Blatt kommt ca. ein Esslöffel der Polentamasse. Das Blatt einrollen und dann die Seiten vorsichtig nach innen drücken, sodass die Masse nicht heraus quillt.

Generell kann man verschiedene Gewürze und verschiedenes Gemüse verwenden, was der Haushalt hergibt oder der Solawi – Anteil bereit hält.